fbpx

Langhaar FUE-Haartransplantation

Bei der Durchführung traditioneller FUE-Verfahren sollten die Haare im Spendergebiet minimal an der Kopfhaut geschnitten werden. Während des Erholungszeitraums von zehn Tagen bis zwei Wochen nach der Operation kann der Teil des Spenderbereiches ein leicht rotes und verkrustetes Aussehen aufweisen. Um dieses Erscheinungsbild zu verbergen, können lange Haare bei der FUE-Haartransplantationstechnik diese Bereiche verdecken. Auf diese Weise kann der Patient seine Haartransplantation verbergen und seinen Tagesablauf ohne Unterbrechung fortsetzen.

Mit dieser Technik kann der Patient die Entnahmestellen der Haarfollikeln aus dem Spenderbereich verbergen, indem er seine Haare am Hinterkopf und an den Seiten Seiten wachsen lässt. Während der Langhaar FUE-Haartransplantation trennt der Chirurg das lange  Haar mit einem dünnen Stirnband ab, und entfernt dann die follikulären Einheiten von diesem begrenzten Bereich der Kopfhaut. Nach dem Eingriff kann der Patient dieses Haar kämmen, um den Spenderbereich abzudecken.

Wie wird die Langhaar FUE Haartransplantation angewendet?

Langhaar FUE-Haartransplantationsverfahren werden normalerweise über einer linearen Narbe im Spendergebiet und unter einem langen Band oder zwei getrennten parallelen Bändern durchgeführt. Die maximale Anzahl von Transplantaten, die mit dieser Technik entnommen werden können, reicht typischerweise von 1.400 bis 1.600 Transplantaten in einer einzigen Sitzung, wenn ein langes, dünnes Band verwendet wird. Wenn die Haare der Person lang genug sind, kann aus einem breiteren Band, das möglicherweise 2.400 oder mehr Transplantate in einer einzigen Sitzung hervorbringen könnte, entnommen werden. Natürlich hängt das Ertragspotenzial von der Haardichte, der Haarlänge, den präoperativen und physikalischen Abmessungen der verbleibenden Spenderstelle des Patienten ab.

Was ist der Genesungsprozess bei Long Hair FUE Haartransplantation?

Der Hauptzweck einer Long Hair Haartransplantation liegt darin, daß das endgültige Ergebnis einer Haartransplantation unmittelbar nach der Operation oder sogar ein Jahr später, wie bei einer normalen Haartransplantation nicht  zu sehen ist. Dies ist natürlich ein vorübergehender Effekt, und die eingepflanzten langen Haare fallen nach einem Monat aus und wachsen nach 2-3 Monaten aber wieder. Dies ist auch die Hauptmotivation für die Durchführung einer solchen Operation, bei der das endgültige Ergebnis einer erfolgreichen Haartransplantation vorprogrammiert werden kann.

Die Vorteile einer FUE-Haartransplantation mit langem Haar sind:

  • Das natürliche Aussehen der transplantierten Haare kann sowohl für den Patienten als auch für den Chirurgen sofort bestätigt werden.
  • Die postoperative Periode ist im Vergleich zu anderen Standard-Haartransplantationsverfahren nicht erkennbar.
  • Die Adhäsion und das Wachstum der Haarfollikel ist hoch.
  • steigende Anzahl von Patienten, die sich für eine Haartransplantation entscheiden, weil sich viele Patienten wegen der Rasur bei einer Haartransplantation ablehnend verhalten.
  • Durch ein ideales Dichtekonzept wird sichergestellt, dass die Dichte des transplantierten Haares im optimalen Verhältnis erreicht wird.
  • Um ein äußerst gutes Ergebnis zu erzielen, wird an das Verständnis apelliert, wie wichtig es ist, den Schutz für die infrage kommenden Spenderregionen Sorge zu tragen.

Langhaar FUE-Haartransplantation ist ein sehr zeitaufwendiger und empfindlicher Vorgang. Daher besteht ein Bedarf an fortschrittlicher Technologie sowie einem auf dieses Gebiet spezialisierten Chirurgen- und Haartranspantationsteam. Dies können nur erfahrene Spezialisten und voll ausgestattete Haartransplantationszentren.

Menü